Schwarze Schäferhundmischlingsdame Uki hat sich zu einem hübschen, freundlichen und zugewandten Teenager verwandelt und sehnt sich nach Liebe<3

Steckbrief

Geburtsdatum (ca.): 07-2023Rasse: Schaferhund-Mischling
Größe: 50 cmGeschlecht: weiblich
Gewicht: keine AngabeAufenthaltsort: Italien
Kastriert: NeinSchutzgebühr: 400€
Auf Mittelmeerkrankheiten getestet: Nein


Kurzinfo
Geboren: 01. Juli 2023
Geschlecht: weiblich
Rasse: Schäferhund-Mix
Schulterhöhe: 48 cm (Stand: 13.12.2023)
Kastriert: nein
Gechippt: ja
Mittelmeercheck: nein, zu jung
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: unbekannt, aber wahrscheinlich
Hundeverträglich: ja
Kinder: unbekannt, aber wahrscheinlich
Handicap: keines bekannt
Pflegestelle: LIDA Olbia

Die Sommermonate waren für die LIDA keine Erholung. Im Gegenteil: Es verging nahezu kein Tag, an dem nicht ausgesetzte Hunde und Katzen gefunden und im Rifugio abgegeben wurden. Die Gehege sind übervoll. Die Quarantäne-Bereiche ebenso. Und überall stehen Reihen von Käfigen mit Neuzugängen, die in den anderen Bereichen erst mal keinen Platz finden. Aber was sollen die Mitarbeiter tun? Finder mit den Tieren abweisen, ihnen die Hilfe versagen? Das bringt keiner über Herz, und so muss an allen Ecken und Enden improvisiert werden.

Es waren elf Schäferhund-Mix-Welpen, die ins Canile gebracht wurden. Weil das Rifugio derzeit mehr als randvoll ist, gab es die Überlegung, dass ein paar der Welpen eventuell in ein anderes LIDA-Rifugio auf dem Festland umsiedeln sollten. Es war aber noch unklar, welche Welpen abreisen würden. Nur für dieses Mädchen stand schon fest, dass sie im Rifugio in Olbia bleiben würde und Marco fragte uns, ob wir sie übernehmen könnten. Könnten Sie nein sagen, wenn Sie dem Hund schon in die Augen geschaut haben? Wir konnten es jedenfalls nicht, und so stellen wir Ihnen nun die nette Uki vor.

Uki ist freundlich und aufgeweckt, wie es sich für einen Welpen ihres Alters gehört. Mit den anderen Hundekindern im Außenrondell verstand sie sich gut. Wir konnten sie beim Spiel und auch beim Kuscheln mit den anderen Hunden beobachten.

Für die freundliche Uki wünschen wir uns natürlich, dass sie das übervolle Rifugio bald hinter sich lassen und in ein gutes Leben bei lieben Menschen starten kann. Noch hat sie eine mittlere Größe. Ihre Familie sollte sich aber bewusst sein, dass sie als Schäferhund-Mix sicherlich noch ein gutes Stück größer werden wird.

Wo ist also die Familie, die Uki das Traumzuhause mit engem Familienanschluss schenken möchte?

21. Januar 2024:
Mitte Dezember sahen wir auch Uki wieder. Das Hundemädchen ist ein hübscher “Teenager” geworden, und sie ist nach wie vor freundlich und zugewandt. Ihre zehn Geschwister (Ugo, Ulla, Uma, Una, Undici, Uno, Uran, Urbano, Uriel und Ursula), die ursprünglich ihr Zuhause über das LIDA-Rifugio auf dem italienischen Festland finden sollten, stellen wir nun auch auf unserer Webseite vor, da sich die Planung zerschlagen hat. Und natürlich wollen wir diese Hunde auch nicht im Stich lassen.

Angesichts der drangvollen Enge im Rifugio, unter der alle Hunde sehr leiden, wünschen wir uns sehr, dass Uki sowie auch ihre Geschwister Ugo, Ulla, Uma, Una, Undici, Uno, Uran, Urbano, Uriel und Ursula bald ihre Köfferchen packen und die Reise nach Deutschland antreten dürfen. Vielleicht zu Ihnen?
Wenn Sie gerade auf der Suche nach einem neuen fellnasigen Familienmitglied sind und Ihnen bewusst ist, dass eine Adoption nicht nur sehr viel Freude bereitet, sondern auch Arbeit und große Verantwortung mit sich bringt, freuen wir uns über Ihre Nachricht.
Wir vermitteln bundesweit.

Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:
Sarah Bender
Mobil: 0176 60986560
E-Mail: sarah.bender@protier-ev.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.schwarze-hunde.de/schwarze-schaeferhundmischlingsdame-uki-hat-sich-zu-einem-huebschen-freundlichen-und-zugewandten-teenager-verwandelt-und-sehnt-sich-nach-liebe/