Saci

Steckbrief

Geburtsdatum (ca.): 01-2017 Rasse: Mischling
Größe: 43 cm Geschlecht: weiblich
Gewicht: keine Angabe Aufenthaltsort: Ungarn
Kastriert: Ja Schutzgebühr: 350€
Auf Mittelmeerkrankheiten getestet: Ja, noch vor Ausreise

Verein

Verein: Hundehilfe Marika e.V.
Kontakt: Alina Grüner
Telefon: +49 089 520 37 985
E-Mail: info@hundehilfe-marika.de
www.hundehilfe-marika.de

Saci, Schnauzer-Mix
weiblich/kastriert
geb. ca. 01/2017
Größe: ca. 43 cm
Aufnahme im Tierheim: 03/2018

Saci kam im März 2018 in unser Partnertierheim in Siofok am Plattensee (Ungarn). Über ihr Vorleben ist momentan nichts bekannt.

Sie hat sich in das Tierheimleben integriert und beobachtet aufmerksam alles, was um sie herum passiert. Saci ist ein typischer Junghund, läuft und tobt gerne herum und ist aktiv.

Zeit und Geduld sollte man noch in ihre Erziehung investieren. Sie ist eine kluge Hündin, mit der man sicher viele Dinge entdecken und unternehmen kann.

Wir suchen nun eine Familie für Saci, die ihr Zeit und Aufmerksamkeit schenkt. Sie wäre eine tolle Begleiterin für Familien, die gerne Spaziergänge unternimmt und auch noch etwas an ihrer Erziehung arbeitet, wobei Saci immer bemüht ist, alles richtig zu machen. Sportliche Aktivitäten und eine Hundeschule wären für die junge Dame sicher eine wunderbare Kombination, um sie zu fordern und zu fördern.

Saci befindet sich noch in unserem Partnertierheim in Siofok, kann aber bei unserer nächsten Reise gerne mitkommen und in der neuen Familie einziehen.

Alle Hunde kommen gegen Tollwut geimpft, kastriert (altersabhängig), gechipt, entwurmt und mit EU Ausweis nach Deutschland. Jeder Hund über 12 Monate wird auf Babesiose, Ehrlichiose und Herzwürmer getestet. Hunde unter 1 Jahr können nicht getestet werden, da diese durch die Muttermilch Antikörper aufnehmen und keine Aussage dazu getroffen werden kann.

Hinweis Mittelmeercheck:
Da selbst bei einem negativen Test noch die Restgefahr einer Infektion besteht, raten wir allen neuen Hundebesitzern, innerhalb von ½ bis spätestens 1 Jahr und selbstverständlich bei den leisesten Verdachtsmomenten sofort bei einem Tierarzt, der sich mit sog. Mittelmeererkrankungen auskennt, einen Test vornehmen zu lassen. Ein negativ getestetes Tier ist keine Garantie dafür, dass sich kein Erreger im Körper befindet. Allerdings besteht eine Neuansteckung, wenn man z.B. den Urlaub in einer Region (auch in Deutschland, Österreich oder der Schweiz) verbringt, wo eine Ansteckungsgefahr besteht.

Hundehilfe Marika e.V. hat die Erlaubnis nach § 11 TschG und ist durch das Veterinäramt München geprüft. Die Aus- und Anreise der Hunde wird ordnungsgemäß über das EU-System TRACES bei den Behörden gemeldet.

Unsere Hunde werden mit einem Schutzvertrag gegen Schutzgebühr und vorheriger Platzkontrolle abgegeben. Weitere Hunde aus dem Tierschutz finden Sie auf unserer Webseite www.hundehilfe-marika.de.

Hundehilfe Marika e.V.
Alina Grüner
Tel.: 089 / 520 37 985
Mobil: 0176 / 328 307 41
info@hundehilfe-marika.de


Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.schwarze-hunde.de/saci/