MarinoNero

Steckbrief

Geburtsdatum (ca.): 01-2021Rasse: Mischling
Größe: 55 cmGeschlecht: männlich
Gewicht: keine AngabeAufenthaltsort: Italien
Kastriert: NeinSchutzgebühr: 300€
Auf Mittelmeerkrankheiten getestet: Nein, zu jung


Kurzinfo
Geboren: 01. Januar 2021
Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: ca. 55 cm
Kastriert: nein
Gechippt: ja
Mittelmeercheck: noch nicht erfolgt
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: unbekannt
Hundeverträglich: ja
Kinder: unbekannt
Handicap: keines bekannt
Pflegestelle: LIDA Olbia
Das Rifugio ist immer voll, ein Aufatmen kennen sie in der LIDA nicht. Die Touristensaison ist zwar vorbei, während der immer viele Tiere abgegeben werden, die von Touristen gefunden wurden. Aber die Hilferufe von Privatleuten, die ihre Tiere abgegeben wollen, nehmen wieder zu. Denn die wirtschaftlichen Probleme, in die viele Sarden durch die Corona-Maßnahmen geraten sind, sind noch lange nicht überwunden. Manche Menschen geben ihr Tier persönlich ab und bitten um Hilfe, manche stellen sie einfach im Karton vor das Tor der LIDA oder binden sie dort an. Und von den Helfern der LIDA werden natürlich auch weiterhin zahlreiche Streuner aufgelesen. Niemand wird abgewiesen, auch wenn man im Rifugio wie immer am Rande des Belastbaren ist.

Dieser hübsche Junghund wurde von einer Tierschützerin gefunden, die in der Nähe von Aglientu lebt und die der LIDA immer wieder als Helferin zur Seite steht, wenn z. B. ein mutterloser Welpenwurf mit der Flasche aufgezogen werden muss. Manchmal laufen der Tierschützerin auch Tiere zu, für die sie dann Hilfe braucht. Oder, wie in diesem Fall, wird ihr von einer anderen Tierschützerin ein Findling gebracht, weil keine andere Möglichkeit gefunden wurde, den Kleinen in Sicherheit zu bringen.

So wuchs der Kleine zu einem hübschen, freundlichen Junghund heran. Und es wurde nun höchste Zeit, dass er ins Rifugio der LIDA umzog, damit er endlich die Chance bekommt, ein richtiges Zuhause zu finden. Im Rifugio hat MarinoNero nun zwar ein paar nahezu gleichaltrige Spielkameraden, und natürlich wird er auch gut versorgt. Aber das Rifugio ist kein Ersatz für Familienleben, und den Mitarbeitern fehlt bei der Menge der zu versorgenden Hunde und Katzen einfach die Zeit, jedem Tier die individuelle Zuwendung zu geben, die es brauchen würde.

Deshalb soll das Rifugio nur eine Zwischenstation für MarinoNero sein auf dem Weg in ein neues Leben. So bald wie möglich möchten wir ihn nach Deutschland holen, damit er hier sein Traumzuhause bei lieben Menschen finden kann, die ihm engen Familienanschluss schenken.

Wenn Sie MarinoNero ein liebvolles Zuhause geben möchten, dann freuen wir uns über Ihre Nachricht.

Wir vermitteln bundesweit.

Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:
Sylke Döringhoff
Fon: 02801 9872702
Mobil: 0170 8937366
E-Mail: sylke.doeringhoff@protier-ev.de


Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.schwarze-hunde.de/marinonero/