Igino sucht sein Zuhause

Steckbrief

Geburtsdatum (ca.): 12-2021Rasse: Mischling
Größe: 58 cmGeschlecht: männlich
Gewicht: keine AngabeAufenthaltsort: 46483 Wesel
Kastriert: NeinSchutzgebühr: 400€
Auf Mittelmeerkrankheiten getestet: Nein, zu jung


Kurzinfo
Geboren: 01. Dezember 2021
Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: 56 cm (Stand: 20.07.2022)
Kastriert: nein
Gechippt: ja
Mittelmeercheck: nein, zu jung
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: unbekannt, aber wahrscheinlich
Hundeverträglich: ja
Kinder: unbekannt, aber wahrscheinlich
Handicap: keines bekannt
Pflegestelle: 46483 Wesel

Ursprünglich stammt Igino aus Sardinien und durfte Anfang Juli auf seine deutsche Pflegestelle reisen. Seine Geschichte ist nachzulesen auf der Webseite unseres Vereins proTier e.V.

Der wunderschöne Igino fühlt sich schon recht wohl in seiner Pflegestelle. Der junge Rüde ist freundlich, aber noch ein wenig unsicher. Spazieren gehen klappt gut durch die Natur. An Straßen fühlt er sich unwohl und zeigt sich ängstlich. Begegnungen mit fremden Hunden verlaufen unproblematisch. Er könnte gerne als Zweithund vermittelt werden.

Iginos Erziehung steht noch ganz am Anfang, das Hundeeinmaleins wird mit Pflegefrauchen stetig geübt. Er wird an einen Zimmerkennel gewöhnt, den er als Rückzugsort nutzt.

Sein neues Zuhause stellen wir uns vorzugsweise mit Garten oder Grundstück vor oder in der Nähe von geeigneten Grünflächen. Eine gewisse Wachsamkeit wird Igino wahrscheinlich entwickeln. Für den schönen Rüden wünschen wir uns souveräne Menschen mit Hundeerfahrung, die ihm Orientierung geben können.

14. September 2022:

Von Igino können wir nur Gutes berichten. Der schöne Jungrüde hat sich bei seinem Pflegefrauchen gut weiterentwickelt. Er ist außerordentlich verträglich mit Artgenossen und zeigt freundliches Interesse an ihnen. Er findet es großartig, mit anderen Hunden zu toben.

Seine Unsicherheit beim Queren von großen Straßen, ist etwas weniger geworden. Es wird aber sicher auch zukünftig nicht zu seinen Lieblingsbeschäftigungen gehören, durch lauten Autoverkehr zu gehen. Er zeigt sich im Haus bei Besuch auch gelassener und nach anfänglicher Skepsis siegt die Neugier. Bekannte Gesichter begrüßt er sowieso mit Freude. Mit seinem Pflegefrauchen hat er bereits ein solides Vertrauensverhältnis aufgebaut. Diese positive Erfahrung wird ihm den Start in seine eigene Familie erleichtern. Igino ist mittlerweile auch ans alleine bleiben gewöhnt worden und schafft ein, zwei Stündchen problemlos.

Wer gibt diesem schönen Kerl ein liebevolles und souveränes zuhause, in dem er weiter Sicherheit gewinnen kann? Gerne darf ein gelassener Ersthund vorhanden sein, ist aber keine Bedingung.

Wenn Sie sich bewusst sind, dass die Adoption eines Hundes nicht nur viel Freude, sondern auch Arbeit bedeutet, und Sie bereit sind, die Verantwortung für ein glückliches und hoffentlich langes Hundeleben zu übernehmen, dann freuen wir uns über Ihre Nachricht.

Wir vermitteln bundesweit.

Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:
Sylke Döringhoff
Mobil: 0170 8937366


Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.schwarze-hunde.de/igino-sucht-sein-zuhause/