Dia

Steckbrief

Geburtsdatum (ca.): 12-2017 Rasse: Mischling
Größe: 45 cm Geschlecht: weiblich
Gewicht: keine Angabe Aufenthaltsort: Ungarn
Kastriert: Nein Schutzgebühr: 350€
Auf Mittelmeerkrankheiten getestet: Ja, noch vor Ausreise

Verein

Verein: Hundehilfe Marika e.V.
Kontakt: Alina Grüner
Telefon: +49 089 520 37 985
E-Mail: info@hundehilfe-marika.de
www.hundehilfe-marika.de

Dia, Labrador-Mix
weiblich/unkastriert
geb. ca. 12/2017
Größe: ca. 45 cm
Aufnahme im Tierheim: 03/2018

Dia kam im Februar 2018 in unser Partnertierheim in Siofok am Plattensee (Ungarn). Über ihr Vorleben ist momentan noch nichts bekannt.

Im Tierheim zeigt sie sich als offener und freundlicher Hund, junghundetypisch spielt sie gerne und sammelt in der Hundegruppe erste Erfahrungen und sucht keinen Streit.

Sie ist noch ein richtiges Hundekind und verfügt auch über dementsprechend Energie und Lebensfreude.

Wir suchen nun eine Familie, die Dia die Chance gibt endlich ein schönes Leben führen zu dürfen. Man muss sich aber klar sein, dass sie noch erzogen werden muss und auch sonst noch einige Dinge zu lernen hat. Der Besuch einer Hundeschule wäre für Dia und ihre neue Familie sicher sinnvoll, da sie hier spielerisch das kleine Hunde-ABC lernen kann und es die Bindung zu ihren neuen Menschen positiv fördern würde.

Dia befindet sich noch in unserem Partnertierheim in Siofok, kann aber bei unserer nächsten Reise gerne mitkommen und in der neuen Familie einziehen.

Alle Hunde kommen gegen Tollwut geimpft, kastriert (altersabhängig), gechipt, entwurmt und mit EU Ausweis nach Deutschland. Jeder Hund über 12 Monate wird auf Babesiose, Ehrlichiose und Herzwürmer getestet. Hunde unter 1 Jahr können nicht getestet werden, da diese durch die Muttermilch Antikörper aufnehmen und keine Aussage dazu getroffen werden kann.

Hinweis Mittelmeercheck:
Da selbst bei einem negativen Test noch die Restgefahr einer Infektion besteht, raten wir allen neuen Hundebesitzern, innerhalb von ½ bis spätestens 1 Jahr und selbstverständlich bei den leisesten Verdachtsmomenten sofort bei einem Tierarzt, der sich mit sog. Mittelmeererkrankungen auskennt, einen Test vornehmen zu lassen. Ein negativ getestetes Tier ist keine Garantie dafür, dass sich kein Erreger im Körper befindet. Allerdings besteht eine Neuansteckung, wenn man z.B. den Urlaub in einer Region (auch in Deutschland, Österreich oder der Schweiz) verbringt, wo eine Ansteckungsgefahr besteht.

Hundehilfe Marika e.V. hat die Erlaubnis nach § 11 TschG und ist durch das Veterinäramt München geprüft. Die Aus- und Anreise der Hunde wird ordnungsgemäß über das EU-System TRACES bei den Behörden gemeldet.

Unsere Hunde werden mit einem Schutzvertrag gegen Schutzgebühr und vorheriger Platzkontrolle abgegeben. Weitere Hunde aus dem Tierschutz finden Sie auf unserer Webseite www.hundehilfe-marika.de.

Hundehilfe Marika e.V.
Alina Grüner
Tel.: 089 / 520 37 985
Mobil: 0176 / 328 307 41
info@hundehilfe-marika.de


Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.schwarze-hunde.de/dia/