Choki blickt auf eine traurige Vergangenheit zurück – hat sich nun aber toll entwickelt!

Steckbrief

Geburtsdatum (ca.): 02-2009Rasse:
Größe: 50 cmGeschlecht: männlich
Gewicht: 16 kgAufenthaltsort: Bulgarien
Kastriert: JaSchutzgebühr: 300€
Auf Mittelmeerkrankheiten getestet: Ja, noch vor Ausreise

Verein

Grund zur Hoffnung e.V.
Gabi Flückiger
+496039938938
info@grund-zur-hoffnung.org
www.grund-zur-hoffnung.org

Choki (geb. ca. Oktober 2009) ist ein schon älterer Hund, der im Frühjahr 2017 im Tierheim Schumen aufgenommen wurde. Er zeigte sich uns gegenüber zunächst sehr unfreundlich. Wir wissen nicht, welche Erfahrungen er vor der Zeit im Tierheim gemacht hat, seine anfangs aggressive Haltung uns Menschen gegenüber läßt jedoch Unschönes vermuten. Er ließ sich nicht anfassen und zeigte deutlich, daß er auch zubeißen würde!

Unsere Zlatina hörte jedoch nicht auf, sich um den schönen Schwarzen zu bemühen und nach und nach begann Choki Vertrauen zu fassen. Er freute sich, wenn sie den Auslauf betrat und nach einiger Zeit ließ er sich von Zlatina auch anfassen, begann es zu genießen, wenn er gestreichelt wurde.
Dann ging Zlatina einen Schritt weiter und gewöhnte ihn an Halsband und Leine. Nach einiger Zeit konnte sie ihn für eine kurze Gassirunde mitnehmen, er begann die Aufmerksamkeit und die Nähe des Menschen zunehmend zu schätzen. Mittlerweile können auch die anderen Mitarbeiter und die ehrenamtlichen Helfer mit Choki spazieren gehen, leider bleibt dafür in Bulgarien selten Zeit.

Man kann sagen, dass er die Nähe der Menschen sucht und sich gerne streicheln lässt. Es ist nicht zu verkennen, dass ein Jagdhund in seiner Ahnenreihe mitgemischt hat. Jagdhund-typisch hat er seine Nase viel am Boden und liebt die Bewegung.

Da Choki sich so schön entwickelt hat haben wir uns nun entschlossen, ihm die Chance auf ein Zuhause zu geben. Wir suchen für ihn eine hundeerfahrene Familie, wegen seines anfänglichen Verhaltens ohne Kinder. Die Bereitschaft, dem Hund mit ungewisser Vergangenheit Geduld entgegenzubringen muss vorhanden sein.

Choki kommt mit Artgenossen beiderlei Geschlechts problemlos zurecht, er zeigt ein gutes Sozialverhalten. Wegen seines etwas fortgeschrittenen Alters wäre ein ruhiger Haushalt schön, die gemeinsamen Spaziergänge mit seinen Menschen können aber sicherlich noch einige Jahre durchaus ausgedehnt ausfallen.

Choki ist kastriert, gechipt und geimpft und bereit für den Start in ein neues Leben!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.schwarze-hunde.de/choki-blickt-auf-eine-traurige-vergangenheit-zurueck-hat-sich-nun-aber-toll-entwickelt/