Charlotte sucht erfahrene Menschen

Steckbrief

Geburtsdatum (ca.): 03-2019 Rasse: Mischling
Größe: 70 cm Geschlecht: weiblich
Gewicht: 40 kg Aufenthaltsort: 79256 Südbaden
Kastriert: Ja Schutzgebühr: 450€
Auf Mittelmeerkrankheiten getestet: Ja, noch vor Ausreise

Verein

Grund zur Hoffnung e.V.
Frau Verena Albert
+4917620752489
info@grund-zur-hoffnung.org
www.grund-zur-hoffnung.org

Charlotte lebt nun schon zehn Wochen auf ihrer zweiten Pflegestelle. Die erste Familie war leider überhaupt nicht in der Lage, sich gut und fachmännisch um Charlotte zu kümmern.

Jetzt auf der zweiten Pflegestelle lebt sie mit sechs anderen Hunden zusammen. Die ersten beiden Tage waren sehr unruhig, weil Charlotte unsicher gegenüber den anderen Hunden war und nicht wusste, wie sie sich verhalten sollte – also hat sie einfach öfter geknurrt! Nach zwei Tagen ist dann der Knoten geplatzt und Charlotte fing an, mit den anderen zu spielen. Es war so schön!

Aber zwischen ihr und einer anderen dominanten Hündin herrschte immer wieder latente Spannung. Und so kam es, wie es kommen musste: Letzte Woche sind die beiden zusammengerasselt. Fraule war am Futter richten, die Hunde haben sich hinter der nächsten Tür gedrängelt und plötzlich heftigstes Gebell!!! Tja, Charlotte und Niki hatten sich in die Wolle bekommen und mussten beide zum Tierarzt. Charlotte musste unter dem linken Auge genäht werden, Niki hatte Verletzungen am rechten Vorderlauf. Aber alle hatten Glück im Unglück: Es war nicht soo schlimm! Beide sind munter, am Freitag werden die Fäden gezogen. Trotzdem ist es nun umso dringender, dass Charlotte endlich ihre endgültige Stelle als Einzelhund findet.
Charlotte hatte in den letzten Wochen mehrere Bewerbungen, aber leider noch nicht die richtige. Sie hat auch schon Besuch auf der Pflegestelle bekommen, alle waren von ihrem netten, zutraulichen Wesen begeistert! Auch die gesamte Tierarztpraxis: “Das ist aber eine Nette!”

Und trotz ihres netten Wesens ist Charlotte kein ganz einfacher Hund. Wegen ihres vermutlich kupierten Schwanzes und der abgeschnittenen Ohren ist sie schwer zu lesen. Charlotte ist im Rudel etwas dominant und wäre gerne die Chefin. Sie zeigt eine sehr starke Ressourcenverteidigung – wenn sie z.B. ein Stöckchen hat, lässt sie sich dieses im Garten oder auf Spaziergängen nicht mehr wegnehmen. Die Ressourcenverteidigung zeigt sie auch im Hinblick auf ihren Menschen und wird schnell eifersüchtig. Aus diesem Grund soll Charlotte einen Einzelplatz bekommen.

Charlotte läuft wunderbar an der Leine und zeigt sich bei Spaziergängen und auf neutralem Terrain anderen Hunden gegenüber durchaus freundlich und begrüßt fremde Hunde popowackelnd. Sie geht auch freundlich auf fremde Menschen zu und möchte sie gerne begrüßen. Sie springt mittlerweile sogar selbständig ins Auto, da sie die Autofahrten mit schönen Spaziergängen verknüpft.
In der Wohnung ist sie absolut ruhig und brav, räumt nichts um, klaut keine Leckerli oder Essbares, was in ihrer Nähe liegt.
Charlotte ist definitiv kein Hund für eine Etagenwohnung, wir wünschen uns für sie ein Haus mit sicher eingezäuntem Garten, da sie sich gerne draußen aufhält und Grundstück oder Garten bewacht.
Charlotte ist eine wirklich tolle, aber nicht ganz einfache Herdenschutz-Hündin. Interessenten für Charlotte müssen Erfahrung mit Herdenschutzhunden mitbringen, denn sie ist kein Hund für Anfänger. Kleine Kinder sollen nicht im Haushalt leben.

Ihr Pflegefraule ist immer noch ganz vernarrt in sie, seit der Tierarztbehandlung wird die Bindung zu Charlotte auch immer enger. Charlotte klebt an ihr…! Wenn nur ein oder zwei Rüden im Haushalt wären, hätte Charlotte schon ihr neues Zuhause gefunden. Aber bei sechs vorhandenen (teils sehr alten) Hunden ist es mit Charlotte einfach zu unruhig. Wir warten also noch auf DIE RICHTIGE Bewerbung!

Wenn Sie Erfahrung mit Herdenschutzhunden haben und unsere Charlotte aufnehmen möchten, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.schwarze-hunde.de/charlotte-sucht-erfahrene-menschen/