Apr 15 2018

Astor

Steckbrief

Geburtsdatum (ca.): 05-2011 Rasse: Hrvatski Ovcar (Kroatischer Schäferhund)
Größe: 45 cm Geschlecht: männlich
Gewicht: keine Angabe Aufenthaltsort: Kroatien
Kastriert: Ja Schutzgebühr: 350€
Auf Mittelmeerkrankheiten getestet: Ja, noch vor Ausreise

Verein

Verein: LESIKA – Hundehilfe Varaždin e.V.
Kontakt: Jasna Mackovic
Telefon: +49 0551 300 419
E-Mail: kontakt@lesika-hundehilfe.de
www.lesika-hundehilfe.de

männlich – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren ca. 2011
Hrvatski Ovcar (Kroatischer Schäferhund)
Schulterhöhe ca. 45 cm
kastriert: nein – erfolgt vor Ausreise
Varazdin (Kroatien)

Astor ist ein reinrassiger Kroatischer Schäferhund – eine Rasse, die in ihrer Heimat noch heute als Hütehund eingesetzt wird und dort für ihren Mut, ihre Lauffreudigkeit und ihre schnelle Auffassungsgabe bekannt ist. Astor mit seinen Kräusellöckchen und seinen wunderschönen bernsteinfarbenen Augen macht da keine Ausnahme, hat aber eine traurige Geschichte.

Anfang 2013 wurde er von den Tierschützern des großen Asyls Spas (= Rettung) auf der Straße aufgegriffen. Zu diesem Zeitpunkt war er bereits in einem sehr schlechten Zustand. Vermutlich musste er sich längere Zeit alleine durchschlagen, getrieben von Hunger und immerzu auf der Suche nach Menschen, zu denen er gehören darf.

Stark abgemagert und völlig verwahrlost wurde er im Asyl aufgenommen und liebevoll umsorgt. Mittlerweile hat er sich vollständig erholt und wartet nun sehnsüchtig auf Menschen, deren Prinz er sein darf. An einem heißen Augusttag 2013 durfte Astor seinen Zwinger verlassen und für Fotoaufnahmen auf einem benachbarten Wiesengelände Gras unter seinen Pfoten spüren. Er hat das sehr genossen und ist voll unbändiger Freude umher geflitzt. Jedoch ließ er dabei niemals seine Betreuerin Maja aus den Augen – ein echter Hütehund eben.

Voller Sorge schreibt uns Goga im März 2014: „Astor lebt im Asyl gezwungenermaßen in seiner Gruppe mit Rüden zusammen und muss sich mit diesen arrangieren, doch das fällt Astor sehr schwer und er macht auf starken Hundemann, obwohl er in der Hundegruppe einer der Kleinsten ist. Wir haben Angst, dass die Hundegruppe sich irgendwann Astor schnappt, um ihn zurechtzuweisen, was für Astor lebensgefährlich werden könnte. Wir können ihn leider aus Platzgründen nicht in eine andere Hundegruppe umsetzen oder mit einem anderen Hund aus einer anderen Gruppe „tauschen“, denn für den neu hinzukommenden Hund besteht auch immer eine Gefahr.

Astor ist ansonsten ein freundlicher und sehr lieber Hundemann – ein sehr menschenfreundlicher und kluger Rüde. In seinem neuen Zuhause kann Astor gerne als Zweithund leben, zu einer Hündin kann er gerne dazu, nur Rüden sollte man ihm im neuen Zuhause nicht wieder antun.“

Neues von Astor im November 2015
Astor durfte im August 2015 in sein neues Zuhause in Kroatien umziehen. Für einen Kroatischen Schäferhund schien dieses neue Heim ideal, da ihm dort die verantwortungsvolle Aufgabe übertragen wurde, Hüter einer Herde von Schafen zu sein. Obwohl Astor das Hüten in seinen Genen trägt, hat ihm jedoch niemand erklärt, wie das geht. Ohne Erziehung und Ansprache wurde Astor einfach zu den Schafen gesteckt. Auf Dauer hat es den klugen Rüden gelangweilt, nur neben den Schafen zu liegen. Voller Neugierde auf das Leben hat er beschlossen, die Welt außerhalb des Schafgeheges zu erkunden und Ausflüge in die Umgebung zu unternehmen. Dass die Schafe dann zeitweise ohne Aufsicht blieben, hat Astors neuen Besitzer dazu bewogen, ihn wieder im Asyl abzugeben.

Nun wartet der kluge Bursche wieder darauf, seine „richtigen“ Menschen zu finden, die ihm gerecht werden und ihn lieben. Wenn Sie Astors Menschen sind, dann melden Sie sich bitte.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.schwarze-hunde.de/index.php/astor/